Welt 31.01.2013

Bolzplatz statt Ritalin

Eine schlechte Idee setzt sich durch: Erziehung durch Medizin. Oder besser: Erziehungsersatz durch Medizin. Bei jedem fünften Jungen wurde laut einer neuen Studie in den letzten Jahren die Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung AHDS diagnostiziert und mit Medikamenten behandelt. Die Studie wurde im Auftrag der Barmer Krankenkasse vom Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitssystemforschung in Hannover erstellt und zeigt bemerkenswerte Befunde.